Weihnachtsbrief unseres Brudermeisters Werner Paulfeuerborn

Werner Paulfeuerborn

In der Krise zeigt sich der Charakter!

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder, sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger der Stadt Verl!

Das Jahr neigt sich langsam dem Ende entgegen und man fängt an, über das Jahr 2020 nachzudenken. Viele von uns hatten sich für dieses Jahr viel vorgenommen. Ob es nun die langersehnte Urlaubsreise war, die große Feier eines runden Geburtstags oder die Silberhochzeit usw. Corona-bedingt konnten die meisten Veranstaltungen und Feierlichkeiten gar nicht oder nur mit zum Teil großen Einschränkung stattfinden.

So erging es auch unserer Schützenbruderschaft, der „St. Georg Schützenbruderschaft Dreiländereck“ Sürenheide. Ab dem zweiten Quartal mussten fast alle Veranstaltungen aufgrund der Corona-Pandemie kurzfristig abgesagt werden. Dies traf auch den alljährlichen Höhepunkt unseres Schützenjahres, unser Schützenfest zu, dass wir traditionell am 3. Juni-Wochenende feiern. Erstmalig in unsere Vereinsgeschichte musste diese große Traditionsveranstaltung abgesagt werden. Aus Verbundenheit zu unseren verstorbenen Schützenschwestern und Schützenbrüder haben wir an dem Wochenende einen Kranz niedergelegt, um Ihnen zu gedenken.

Das Schützenwesen zeichnet sich nicht nur dadurch aus, dass gemeinsam Veranstaltungen oder Feiern unternommen werden, sondern auch durch den Zusammenhalt außerhalb dieser Ereignisse. An dieser Stelle möchte ich zum einen unser Königspaar Jürgen und Katy Schumacher sowie unser Prinzenpaar Dominik Hermes und Melina Rennerich danken, dass sie den Verein auch im Jahr 2021 als Königspaar bzw. Prinzenpaar repräsentieren sowie ihrer Throngesellschaft, von denen sie weiter unterstützen werden.

Wir alle mussten in diesem Jahr lernen, mit Einschränkungen zu leben. Viele dieser Einschränkungen werden sich mit großer Wahrscheinlichkeit auch ins Jahr 2021 hineinziehen. Umso mehr, wir alle die Einschränkungen beachten, desto eher wird es möglich sein, wieder ohne Einschränkungen zu leben und zu feiern. Fast jeder von uns hat im Bekanntenkreis Menschen die zu Risikogruppen gehören. Für diese Gruppen ist es wichtig, dass wir alle die Vorgaben beachten um mögliche Erkrankungen vorzubeugen.

Der Vorstand der Schützenbruderschaft St. Georg Dreiländereck sieht das Jahr 2021 positiv entgegen. Aus diesem Grund planen wir auch für das kommende Jahr alle Veranstaltungen durch. Ob wir diese dann auch wirklich durchführen können und dürfen, wird sich vermutlich oft erst kurzfristig zeigen. Daher darf ich bereits hier um Ihr Verständnis bitten wenn möglicherweise kurzfristige Absagen erfolgen.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien ein schönes Fest und ein gutes neues Jahr. Bleiben Sie gesund!

Werner Paulfeuerborn
Erster Brudermeister

Schreibe einen Kommentar