Aktuelle Info

Im Zuge des Corona-Virus und den weitreichenden Einschränkungen, die damit verbunden sind, leisten auch wir einen Beitrag, die Verbreitung des Virus einzudämmen:

Ab sofort und bis auf weiteres ist der komplette Trainings- und Schießbetrieb ausgesetzt.

Alle geplanten Veranstaltungen werden vorsorglich bis einschließlich 09. Mai 2020 abgesagt, eventuelle Nachholtermine zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

Zusätzlicher Hinweis in eigener Sache:

Mit unserem Newsletter können wir schnell und gezielt eine große Anzahl unserer Mitglieder über kurzfristige Terminänderungen oder Absagen einzelner Veranstaltungen informieren. Bitte nutzt diese Möglichkeit und meldet euch über das Formular auf der rechten Seite oder im Fußbereich an.

Vielen Dank!

St. Georg Dreiländereck

Glaube

Sitte

Heimat

Herzlich Willkommen auf unserer Internetseite!

Glaube, Sitte, Heimat. Traditionelle Werte, die auch heute noch aktuell sind und in unserem Verein täglich gelebt werden.

Wie sich die Bruderschaft in den letzten zwei Jahrzehnten verändert hat und warum eine Mitgliedschaft in unserem Verein alles andere als „altbacken“ ist, lesen Sie im Interview mit dem Brudermeister und seinem Stellvertreter.

Helmut, du bist jetzt 16 Jahre lang ehrenamtlich als Brudermeister tätig gewesen. Was hat sich in dieser Zeit in eurem Verein verändert?

Helmut Kosfeld

„Der Verein ist heute mit seinen Angeboten und Veranstaltungen für seine Mitglieder vielfältiger.

Das Zusammengehörigkeitsgefühl, das wir im Verein haben, ist meiner Meinung nach größer geworden. Bei Vereinsveranstaltungen zum Beispiel helfen die Jungschützen wie selbstverständlich mit.“

Was bedeutet Glaube, Sitte, Heimat heute, Werner?

Werner Paulfeuerborn

„Die Begriffe Glaube, Sitte, Heimat sind heute so aktuell wie vor 60 oder 70 Jahren. Die Veränderungen in unserer Gesellschaft lassen uns aber oft über diese drei Werte nachdenken.“

Glaube

„Gebote und Verbote der Religionen sind weltweit ähnlich. Im digitalen Zeitalter mit seiner ständigen Wissenserweiterung sollte es möglich sein, dass sich Religionen annähern und gegenseitig respektvoll behandeln.“

Sitte

„Man spricht vom Verfall der Werte und Sitten, aber das war schon bei unseren Eltern und Großeltern ein Thema. Die Welt ist im Wandel. Was früher nicht vorstellbar war, ist heute selbstverständlich. Ein gutes Beispiel ist da das Zusammenleben ohne Trauschein, das heute zum normalen Alltag gehört, früher aber undenkbar war.

Sitte heißt für mich auch, dass wir teilen. Es geht nicht, dass wir sagen, dafür ist kein Geld da. Wir vernichten rund 50% unserer Lebensmittel, während in Afrika Kinder verhungern.“

Heimat

Die Heimat ist da, wo man sich sicher und geborgen fühlt, Freunde hat und gerne ist. Als Schützenverein ist es unsere Aufgabe, dieses Gefühl der Heimat allen Menschen zu ermöglichen. Unabhängig von der Religion, aber im Glauben und Sitte der christlichen Religionen. Dafür steht unser Schützenverein.“

Was macht eine Mitgliedschaft in eurem Verein so besonders?

Helmut Kosfeld

Werner Paulfeuerborn

„Das Zusammengehörigkeitsgefühl, ob bei Veranstaltungen, die mit Uniform stattfinden oder auch beim Wasserski. Der Zusammenhalt untereinander und das selbstverständliche Helfen. Ob beim Vereinsfest oder dem Gespräch beim Bäcker: Die Schützen halten zusammen!

Neugierig geworden? Wir freuen uns auf neue Mitglieder, die in der Gemeinschaft tätig sein möchten und den Ortsteil Sürenheide zu einem lebendigen Ort mit traditionellen Werten machen wollen!

Menü schließen